Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

Auf Nummer sicher bei der Nutzung von Online-Casinos

Noch immer ist die rechtliche Situation in Deutschland, wenn es um Online-Casinos geht, nicht eindeutig geklärt. Grundsätzlich gilt, wer ein Glücksspiel im Internet betreibt und über keine staatliche Genehmigung verfügt, macht sich strafbar. Dabei ist allerdings noch nicht eindeutig geklärt, ob nicht auch eine Genehmigung, die in einem anderen europäischen Land erteilt wurde, nicht ebenfalls ausreicht.

Eine funktionierende Rechtsprechung zwingend erforderlich

Erschwerend kommt hinzu, dass es in der internationalen Rechtsprechung keine länderübergreifende Vereinbarung gibt. Es stellt sich nun die Frage, ob sich ein normaler Nutzer bereits strafbar macht, wenn er bei einem Online-Casino ein Spiel wagt, das nur über eine Konzession des jeweiligen Heimatlandes verfügt? Genügt hier bereits die Tatsache, dass die betreffende Webseite hierzulande abrufbar ist?

Hier kann es gemäß der aktuellen Rechtsprechung zu sehr widersprüchlichen Auslegungen kommen. Wer beispielsweise an einem Online-Casino teilnimmt, bei dem eine Lizenz des Heimatlandes des Betreibers vorliegt, macht sich beim Aufruf aus Deutschland strafbar. Befindet sich die gleiche Person jedoch in dem besagten Heimatland, ist das Spielen eines Online-Glücksspiels bei dem gleichen Betreiber völlig legal. Also eine unsinnige Auslegung des Gesetzes, die dabei den länderübergreifenden Charakter des Internets überhaupt nicht berücksichtigt.

Wie soll sich eine Online-Gamer verhalten?

Wer sich aufgrund der unsicheren Rechtsprechung Sorgen macht, dass ein Spiel im nächsten Online-Casino zu strafrechtlichen Folgen kommen kann, sollte sich an dieser Stelle beruhigt zurücklehnen. Bisher gab es keinerlei Verurteilungen, die auf der einfachen Teilnahme an einem Online-Casino beruhten. Selbst in den seltenen Fällen, bei denen es tatsächlich zu Ermittlungen kam, wurden die betreffenden Verfahren aufgrund der geringen, nachweisbaren Schuld immer eingestellt.

Wem dies immer noch nicht ausreicht, der sollte sein Spiel auf die Betreiber beschränken, die über eine echte, deutsche Lizenz verfügen. Immerhin wurden in den letzten Jahren diverse, offizielle Lizenzen für das Online-Glücksspiel vom deutschen Staat bzw. von einzelnen Bundesländern herausgegeben. Welche Betreiber es betrifft, könnt ihr hier sehen.

Schleswig-Holstein hat beispielsweise bereits vor einigen Jahren rund 50 Lizenzen herausgegeben, die das Online-Glücksspiel offiziell bestätigen. Wer sich auf nur lizenzierte Casinos beschränkt, die über eine offizielle deutsche Konzession verfügen, geht somit keinerlei Risiko ein und kann seinem Spielspaß frönen. Hier genügt meist ein Blick in das Impressum des jeweiligen Casinos, ob der Betreiber über eine offizielle deutsche Lizenz verfügt. Zudem werben alle Casinos, die über eine deutsche Konzession verfügen, ganz offen mit diesem Umstand.

Anzeige
Banner 728*90 (Version 1)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *