Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

Verarbeiten von Textdatenbanken (schreiben, editieren und löschen)

In eine Datei schreiben ist leicht, schwieriger ist es da schon an die Dateiinhalte heranzukommen um diese sicher zu editieren, zu aktualisieren oder zu löschen. Ich werde hier einige Praxisbezogene Beispiele vorstellen die sich mit der Problematik befassen. 

1. In eine Datei schreiben

Grundsätzlicher Aufbau
Öffnet man eine Datei mit >> bedeutet dass das hier die Daten am Dateiende angehängt werden. Hiermit > wird die Datei hingegen überschrieben.

CODE:
open (FILE, ">>$dateipfad/daten.dat") or scripterror("Fehler: Kann daten.dat nicht oeffnen!",$!);
flock (FILE, 2);
print FILE "$id|$email|$url|$namen";
close FILE;

Wenn man von vornherein plant die Dateiinhalte später editieren oder löschen zu wollen ist es eine gute Idee eine eindeutige ID für jede Zeile zu vergeben. Dies kann eine Kombination von Zufallszeichen, die Zeit, ein Counterwert oder ähnliches sein. Mit dieser ID ist dann eine eindeutige Zuordnung leicht herzustellen.

Eine Zeile aus einer Datei löschen

Grundsätzlicher Aufbau

CODE:
open (DATEN, "+>>$dateipfad/daten.dat") or scripterror("Fehler: Kann daten.dat nicht oeffnen!",$!);
flock (DATEN, 2); 
seek DATEN, 0, 0;
my @daten = <DATEN>;
my @neue_daten = ();
foreach $daten (@daten) {
chomp $daten; 
($eintragsid,$email,$url,$name) = split(/|/, $daten);
if ($eintragsid ne $id) {
$daten = "$datenn";
push @neue_daten, $daten;
}
}
seek DATEN, 0, 0;
truncate DATEN, 0;
print DATEN @neue_daten;
flock (DATEN, 8);
close DATEN;

Wie funktioniert’s?

Hier wird die Datei zum aktualisieren geöffnet, dann der Dateizeiger mittels seek DATEN, 0, 0; an den Anfang der Datei gesetzt.

Nun wird ein neues, leeres Array definiert mit my @neue_daten = ();

In der nachfolgenden foreach Schleife foreach $daten (@daten) { werden die Dateizeilen durchlaufen und das n am Zeilenende mittels chomp $daten; entfernt.

Dem schließt sich das splitten der Zeilen an

CODE:
($eintragsid|$email|$url|$name) = split(/|/, $daten);.

In dem Codeblock:

CODE:
if ($id ne $eintragsid) {
$daten = "$datenn";
push @neue_daten, $daten;
}

werden nun die Dateiinhalte die nicht (ne) mit der ID übereinstimmen in das neue Array ge“push“t.

Nun wird der Dateizeiger wieder an den Dateianfang positioniert, der Dateiinhalt komplett gelöscht mit truncate DATEN, 0; und der Inhalt des Arrays in die Datei print DATEN @neue_daten; geschrieben.

Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *