Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

Ausschneidepfade verwenden

In diesen Inkscape Tutorial wird gezeigt für wie Ausschneidepfade angelegt und verwendet werden. 

Die nötigen Objekte zeichnen und Erläuterungen

Was ist überhaupt ein Ausschneidepfad?
Nun ein Ausschneidepfad ist ein Objekt was alle anderen darunterliegenden Objekte quasi auf das Maß des Ausschneidepfades beschneidet. Dabei werden die darunterliegenden Objekte aber nicht wirklich zerschnitten, es wird nur dessen Ausgabebereich eingegrenzt.

Nützlich ist diese Funktion wenn man z.B. weiche Schatten oder Reflektionen in diversen Formgebungen aufbringen will, oder einfach überstehende Elemente beschneiden möchte.

Herauskommen sollen am ende diese 3 Dimensional wirkenden Säulen mit der entsprechenden Schattierung.

xx

Die Objekte zeichnen

xx

Die Maße festlegen, rot 67, gelb ca. 71Pixel breit einstellen

xx

Nun die Objekte in Pfade umwandeln

xx

Nun die roten Objekte duplizieren, wie gezeigt übereinander anordnen und vereinigen

xx

Nun mit der Pfadbearbeitung das gelbe Objekt verzerren

xx

Das gelbe Objekt duplizieren und auf dem roten passend anordnen und verteilen.
xx

Hier nocheinmal alle Teile, das mittlere wird später der Ausschneidepfad.

xx

Weiter geht es auf Seite zwei…

Die Schattierungen erstellen und das Objekt fertigstellen

Zunächst 3 Rechtecke aufziehen und mit Dunkelgrau, Weiss und fast Schwarz füllen.
Dann über Rechtsklick > Füllung und Kontur die Unschärfe einstellen.

xx

Nun die 3 unscharfen Objekte über der Säule positionieren, Breite und Position anpassen falls nötig.

xx

Das mittlere Objekt genau über der Säule positionieren, es muss dabei das Objekt sein was zuoberst liegt. Falls es das nicht ist, über Objekt > Nach ganz oben anheben einstellen.

Nun alle Objekte markieren die einbezogen werden sollen, dann über Objekt > Ausschneidepfad > setzen das Werk vollenden.

xx

Heraus kommt ein solches Objekt. Die überstehenden Schattierungen und gelben Streifen sind jetzt im Ausschneidepfad „gefangen“.

xx

Nun noch ein paar Details und das Schild ist fertig.

xx

Hier noch ein Beispiel für die Kugeln eines Schneemanns. Die Schattierung ist hier durch die rote Linie dargestellt die schon in dem Ausschneidepfad steckt. Auch hier wurden zunächst die Kugeln gezeichnet, dupliziert und eine davon mit dem Farbverlauf gefüllt. Dann ein weichgezeichnetes Objekt erstellt, positioniert und der Ausschneidepfad gesetzt.

xx
Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *