Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

Webdesign: Die Farbgebung spielt eine große Rolle

Webseiten spielen für alle Unternehmen eine große Rolle, die aktiv im Internet tätig sind. Sie sind praktisch das Aushängeschild und haben eine große Aussagekraft über die Professionalität und Seriosität eines Unternehmens. Dadurch stellt sich aber auch die Frage, wie diese Webseiten aussehen sollten, um dieses Ziel zu erreichen, und interessierte Kunden anzuziehen. Hierbei kann man von einigen Branchen lernen, in denen Unternehmen mit der richtigen Farbgebung ihre Webseite besonders gut dargestellt haben.

Die richtige Farbgebung der eigenen Webseite

Abs.: Die richtige Farbgebung der eigenen Webseite. Quelle: Unsplash

Modebranche

In der Modebranche hat alles mit dem Thema Design zu tun. Ständig kommen neue Kollektionen raus und diverse Modetrends können für schnelle Veränderungen sorgen. Dies auf Webseiten widerzuspiegeln mag daher gar nicht so einfach sein. Man kann schließlich die Webseite nicht ständig ändern. Dies wäre für den Wiedererkennungswert schlecht, weshalb ein Design sehr einprägsam sein sollte. Erfolgreiche Onlinestores setzen daher auf schlichte Layouts, doch die Farbgebung hängt sehr von dem Fokus des Stores ab. Der britische Onlineshop ASOS nimmt seine Kleidungsstücke direkt vom Laufsteg und ist daher auf dem neuesten Stand aller Trends. Auf der Homepage der Seite erwarten einen auffällige Farben, wie ein weinroter Hintergrund, aber auch Elemente aus Pink und Schwarz sind hier zu finden, um den Kontrast zu vergrößern. Geht man dabei das Sortiment durch, findet sich ein schlichter weißer Hintergrund. Dies ist dabei praktisch der Standard auf allen Seiten von Modestores, damit Kunden den Überblick behalten und nicht verwirrt werden.

iGaming-Sektor

Die iGaming-Branche ist natürlich aus dem Internet nicht wegzudenken und konnte in den letzten Jahren einen starken Aufstieg erleben. In Fragen der Farbgebung lassen sich manche Onlineanbieter von großen Casinos inspirieren. Das glamouröse Flair von Las Vegas eignet sich bestens dafür. Der Banner des Onlinecasinos CasinoEuro, das eine Bandbreite von Tischspielen wie Roulette, Poker oder auch Blackjack anbietet, hat beispielsweise etwas Kometenhaftes an sich und erinnert an die imposanten Feuerwerke in der Hauptstadt des Glücksspiels. Ein schlichter weißer Hintergrund dient als Kontrast. Durch diesen kann ein Layout ermöglicht werden, welches übersichtlich bleibt und die Angebotsvielfalt unterstreicht. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Anbieter, die sich von Luxuscasinos wie dem in Monte Carlo inspirieren lassen. Der gewünschte Effekt kann durch dunkle Farbtöne, Schwarz, aber besonders auch Gold erreicht werden. Dies mag besonders dann relevant sein, wenn Baccarat angeboten wird, ein Spiel, welches den Ruf als VIP-Spiel innehat.

Reisebranche

Internet: In vielen Branchen wird mit Farben gezielt gearbeitet

Abs.: In vielen Branchen wird mit Farben gezielt gearbeitet. Quelle: Unsplash

Auch in der Branche konnten traditionelle Reisebüros ihren Fokus immer mehr auf das World Wide Web verlagern. Manche dieser traditionellen Anbieter wie TUI haben mittlerweile eine große Internetpräsenz aufgebaut. Die Webseite des Anbieters ist dabei schlicht aufgebaut. Auch damit soll eine gute Übersichtlichkeit geboten werden. Die Farben sind generell sehr hell gehalten, man findet viel weiß aber auch helle Blautöne. Schließlich sollen potenzielle Kunden in Urlaubslaune kommen und helle, aber nicht knallige, Farben sollen unterbewusst genau dies erreichen. Natürlich kann das von Reiseveranstalter zu Reiseveranstalter variieren. Anbieter, die sich auf Abenteuerreisen spezialisiert haben, wählen oftmals viel auffälligere Farben wie Gelb oder Rot.

Farben haben eine psychologische Wirkung auf Menschen, weshalb die Farbgebung einen direkten Einfluss darauf hat, wie Nutzer eine Webseite wahrnehmen. Ein schlichtes Design mit gezielt ausgewählten Farben mag daher häufig eine solide Grundlage bieten.

Anzeige


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *