Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

So schützen Sie sich vor Viren, Trojanern und Co. auf dem Mac

Die Bedrohung von Schadsoftware in Form von Viren und Trojanern ist allgegenwärtig. Unabhängig vom Betriebssystem ist heute jeder Nutzer, der im Internet unterwegs ist, möglichen Angriffen ausgeliefert. Persönliche Daten auf dem eigenen Rechner sind ohne einen geeigneten Schutz nicht mehr sicher. Wer als Anwender ohne passende Maßnahmen im virtuellen Raum unterwegs ist, setzt die eigene Sicherheit fahrlässig aufs Spiel. Glücklicherweise sind leistungsfähige Virenscanner auch für Mac-Nutzer bereits kostenfrei erhältlich.

schutz viren trojaner macWirksamer Schutz für jeden Mac-Rechner

Auch wenn das aktuelle macOS-Betriebssystems von Apple zu den sichersten Produkten am Markt zählt, sind findige Hacker dennoch permanent auf der Suche nach möglichen Schwachstellen. Da es unzählige Varianten von Schadsoftware gibt, ist ein wirkungsvoller Schutz für jeden Computer zwingend erforderlich. Die Palette von digitalen Angreifern reicht vom klassischen Virus, über ausgeklügelte Trojaner bis hin zu komplexer Malware oder Spyware.

Bereits der kostenlose Virenschutz von Avira kann einen erheblichen Teil der täglichen Angriffe auf das eigene System abwehren. Dabei verfolgt eine schadhafte Software stets das gleiche Ziel: Sie will unbemerkt den jeweiligen Rechner ausspionieren und persönliche Daten wie Kreditkarteninformationen oder Zugriffscodes entwenden. Für jeden Nutzer bedeutet dies, unbedingt diesen unberechtigten Zugriff zu unterbinden. Dabei genügt ein vorsichtiger Umgang mit Daten und Software nicht mehr aus. Zu ausgeklügelt sich mögliche Bedrohungen. Hier muss zwingend ein wirksamer Schutz auf jedem Mac-Rechner vorhanden sein, der modernsten Ansprüchen gerecht wird.

Was leistet ein wirkungsvoller Virenschutz?

Für einen sicheren Schutz der eigenen Software ist heute eine komplexe Lösung notwendig. Zunächst muss der eingesetzte Virenscanner stets auf dem neuesten Stand sein, um auch aktuellen Bedrohungen wirksam entgegenzuwirken. Dies bedarf fast täglicher Updates, da auch die Entwickler von Schadsoftware nicht untätig sind. Gleichzeitig muss eine permanente Überprüfung im laufenden Betrieb erfolgen.

Hat sich dennoch ein möglicher Schädling auf dem eigenen Rechner eingeschlichen, dann muss die verwendete Software kurzfristig in der Lage sein, die betroffenen Dateien zu isolieren und so eine mögliche Ausbreitung der Schadsoftware zu unterbinden.

Wie kann man sich vor Viren und Trojanern schützen?

viren trojaner mac Auch wenn viele Anwender noch immer der Meinung sind, dass der umsichtige Umgang mit dem Internet völlig ausreichend ist, so sind die virtuellen Gefahren für die persönlichen Daten extrem hoch. Zumal die Bedrohung aus dem Internet fast täglich wächst. Zudem lässt sich ein wirksamer Schutz bereits mit wenigen Handgriffen bewerkstelligen. Zusätzlich ist der finanzielle Einsatz für einen wirksamen Schutz im Vergleich zu einem möglichen Datenmissbrauch minimal. So bietet beispielsweise Avira Antivirus für Mac im ersten Schritt einen kostenlosen Einstieg. Wer seinen Schutz dann noch erweitern möchte, kann dies mit einem geringen finanziellen Aufwand erledigen.

Wichtig bei diesen Überlegungen ist immer die Gegenüberstellung von dem Schutz durch eine leistungsstarke Software und einen möglichen Angriff, der vielfältige Schäden nach sich zieht. So kann der Befall des eigenen Rechners ungleich höhere Kosten verursachen. Nicht zu vergessen sind der enorme Aufwand für die Beseitigung von schadhafter Software und der mögliche Ausfall der eigenen Arbeitsleistung. Bei einem erfolgreichen Angriff sind meist auch Zeit und Aufwand notwendig, um einen möglichen Datenverlust zu beheben. Der Einsatz eines wirksamen Virenschutzes ist aktuell in jedem Fall zu empfehlen.

Hinweis: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit NortonLifeLock (Avira). Im Folgenden finden Sie Informationen zum Thema Werbekennzeichnung auf unserer Transparenz-Seite!
Anzeige


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *