Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

URL Sperrliste

Dieser Codeschnipsel wertet eine Liste von URLs aus und ermittelt den Status dieser URL. Geeignet ist dies um z.B. x Anmeldungen in Linkverzeichnissen oder Toplisten mit der selben URL ins Leere laufen zu lassen.

Codebeispiel mit Erläuterungen

Hier zunächst das Array mit den gesperrten URLs. Wie viel man von der URL angibt hängt vom Einzelfall ab. Will man die komplette URL sperren sollte nur die eigentliche Homepage URL angegeben werden. Sollen Unterverzeichnisse gesperrt werden, z.B. um bestimmte Kandidaten die bei Freehostern beheimatet sind zu filtern, muss das Unterverzeichnis, z.B. /meber/name_xyz/ mit notiert werden.

CODE:
$eingabe = 'Die zu untersuchende URL';

 

CODE:
$url_sperr_array = array(
'http://www.boese-seite.com',
'http://www.andere-boese-seite.com',
'http://www.nix-als-spam.com',
'http://www.bunte-potenzpillen.com',
);

Dieser Code übernimmt nun die Prüfung und setzt den Status (speichern/nicht speichern).
Dazu wird mit der for Schleife das Array $url_sperr_array durchlaufen, strstr ermittelt dann das erste Vorkommen des gesuchten Strings aus der Eingabe.

Wird etwas gefunden, verlässt man die Schleife mit break und setzt den Status $savestatus auf 0. Diesen $savestatus kann man dann im weiteren Programmverlauf auswerten und das speichern des Eintrages einfach überspringen. Oder aber man speichert solche „verdächtigen“ Einträge mit einem anderen Status um diese gesondert zu prüfen.

CODE:
$savestatus = 1;
for ($x = 0; $x < count($url_sperr_array); $x++ ) {
 
if (strstr($eingabe, $url_sperr_array[$x])){
$savestatus = 0;
break;
} 
}

Eine weitere Möglichkeit sind Wortlisten die je nach Häufigkeit der gefundenen Treffer den Statuswert aufaddieren und ab einem Schwellenwert x das speichern anders regeln.

CODE:
$eingabe = 'Der zu untersuchende Text';
CODE:
$wort_sperr_array = array(
'onlinepoker',
'poker',
'online poker',
'Pharmacy',
'Click here',
'Subscriber'
);

Hier wird der $savestatus aufaddiert mit ++ und die Schleife nicht per break velassen. So kann man ermitteln wieviele Treffer es gibt und danach die Auswertung (speichern/nicht speichern) durchführen.

CODE:
$savestatus = 0;
for ($x = 0; $x < count($wort_sperr_array); $x++ ) {
 
if (strstr($eingabe, $wort_sperr_array[$x])){
$savestatus++;
} 
}

 

Anzeige
Banner 728*90 (Version 1)


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *