Skip to main content

Alles für die Homepage... Scripte, Templates, Workshops und Support

Der beste Platz für einen Drucker

Auch wenn die Digitalisierung in vielen Lebensbereichen stetig voranschreitet, sind wir noch weit von einer papierlosen Gesellschaft entfernt. Wer also wichtige Dokumente und Fotos ausdrucken möchte, braucht zwingend einen Drucker. Besonders im privaten Umfeld stellt sich häufig die Frage: Wo ist der beste Platz für den Drucker?

In den meisten Fällen ist ein Drucker, unabhängig von der verwendeten Technik, ein größeres Gerät, dass entsprechenden Raum einnimmt. Zudem sollte der neue Printer möglichst einfach zu erreichen sein, den normalen Tagesablauf nicht stören und problemlos funktionieren. Dies ist häufig nicht so leicht zu realisieren. Zumal es einige Dinge zu beachten gilt, die auf den ersten Blick nicht selbstverständlich sind. Anhand der folgenden Überlegungen finden Sie bestimmten den passenden Standort für ihren Drucker.

Drucker Standort

Laserdrucker oder Tintenstrahler?

Bei der Anschaffung eines neuen Druckers stehen viele Nutzer vor der Frage: Laserdrucker oder Tintenstrahler? Die anstehende Entscheidung wird meist von der zukünftigen Nutzung beeinflusst. Wer häufig viele Texte in kürzester Zeit ausdrucken möchte, greift eher zum Laserdrucker. Liegt das Interesse eher auf dem Ausdruck von hochwertigen Fotos und Grafiken, entscheiden sich viele Nutzer für einen Tintenstrahldrucker.

Was allerdings viele Anwender nicht berücksichtigen: Die verwendete Technik entscheidet auch über den besten Standort des Druckers. Beispielsweise sollten Sie für einen Tintenstrahldrucker eher einen kühlen Standort bevorzugen, da bei sehr hohen Temperaturen schnell die verwendete Tinte eintrocknet. Einen sonnigen Fensterplatz oder das Aufstellen direkt vor der Heizung sind daher ungünstige Standorte für einen Tintenstrahler. Zudem erzeugt diese Technik beim Drucken einen entsprechenden Lärmpegel, der eine konzentrierte Arbeit stört.

Ein Laserdrucker: die bessere Alternative?

Grundsätzlich ist ein Laserdruck beim Betrieb deutlich leiser. Zudem können moderne Farblaserdrucker problemlos auch Grafiken, farbige Diagramme und Bilder in einer sehr guten Qualität drucken. Leider ist beim Betrieb eines Laserdruckers die Feinstaubbelastung für die unmittelbare Umgebung nicht zu vernachlässigen. Der feine Sprühnebel, der aus dem Toner erzeugt wird, landet nicht vollständig auf dem Papier. Einige Partikel gelangen daher als Feinstaub in die Luft. Somit sollten Sie einen Laserdrucker nicht unmittelbar an ihrem Schreibtisch platzieren. Auch bei einer geringen Nutzung gelangt der Feinstaub in die Atemluft. Zwar ist die gesundheitliche Belastung von Feinstaub noch nicht vollständig erforscht, dennoch sollten Sie einen laufenden Laserdrucker möglichst an einem gut belüfteten Standort platzieren.

Wo ist nun der optimale Standort?

Idealerweise sollten Sie daher einen Drucker möglichst weit von ihrem eigentlichen Arbeitsplatz aufstellen. Bestenfalls stellen Sie den Laser- oder Tintenstrahldrucker in einem anderen Raum auf. Allerdings müssen Sie sich dann bei jedem Ausdruck auf dem Weg machen, um die Blätter abzuholen. Dies kann auf die Dauer ebenfalls nervend sein.

Zudem werden heute viele Drucker direkt über das hauseigene WLAN angesteuert. Daher ist es durchaus sinnvoll, den Drucker in die Nähe des Routers zu platzieren. So gibt es keine Probleme bei dem Verbindungsaufbau und das Drucken geschieht ohne zeitliche Verzögerungen. Somit sollten Sie bei der Wahl des Standorts auch auf die Signalstärke ihres WLANs achten. Der beste Standort nützt nichts, wenn dort keine vernünftige Verbindung möglich ist.

Alternativ lassen sich kleinere Drucker auch in einem Schrank verstauen. Hier ist das Gerät nicht sichtbar, der Lärmpegel wird deutlich minimiert und die Belastung durch Feinstaub wird ebenfalls deutlich verringert. Daher sollten Sie sich bereits im Vorfeld anschauen, welche maximale Gerätegröße in ihrem Schrank noch ausreichend Platz hat. Zudem müssen Sie zwingend einen möglichen Wärmestau vermeiden und für eine Stromanbindung sorgen.

Anzeige


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *